Zum Inhalt springen Überspringen auf die linke Seitenleiste Zur Fußzeile springen

Schlagwort: Öffentlicher Verkehr

Gratismonat Klimaticket bei Kauf oder Verlängerung

Als Maßnahme gegen die Teuerung wird es ab Juli für alle Klimaticket-Nutzerinnen und -Nutzer ein Gratismonat geben. Die Aktion gilt sowohl für Neukunden als auch bei einer Verlängerung der „Öffi“-Karte. „Gerade in Zeiten hoher Spritpreise sind die Öffis eine klimafreundliche und kostensparende Alternative“, betonte Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne) in einer Aussendung.

Wer von Anfang Juli bis Ende Dezember 2022 ein österreichweites Klimaticket kauft, kann es ohne zusätzliche Kosten 13 statt zwölf Monate nutzen. Für jene, die bereits ein österreichweites Klimaticket haben und es nach einem Jahr verlängern, gilt die Aktion bis Ende Juni 2023.

„Schnelle und unkomplizierte Hilfe“

„Das kostenlose Klimamonat ist eine schnelle und unkomplizierte Hilfe gegen die Teuerung“, so Gewessler. Das kostenlose 13. Monat beim Klimaticket um 1.095 Euro bedeutet konkret eine Ersparnis von knapp über 91 Euro. Für Jugendliche, Senioren und Menschen mit Behinderung kostet das Klimaticket 821 Euro, das „Klimamonat“ bringt also eine Ersparnis von knapp über 68 Euro, beim österreichweiten Klimaticket Familie für 1.205 Euro sind es knapp über 100 Euro.

Seit der Einführung im Oktober vergangenen Jahres wurden bereits mehr als 168.000 Klimatickets verkauft!

Erneuerungs- und Sanierungsarbeiten Gutensteiner Bahn

Wie Straßen brauchen auch Bahnstrecken ein regelmäßiges Service, damit Reisende sicher und pünktlich unterwegs sind. Deshalb führen wir an der Gutensteiner Bahn zwischen dem Bahnhof Wöllersdorf und dem Bahnhof Gutenstein umfangreiche Erneuerungs- und Sanierungsarbeiten durch.

Auswirkungen für Sie

Die Arbeiten laufen von 9. Mai bis 5. September 2022. Wir erneuern die Entwässerungsanlagen und sanieren den Gleisunterbau zwischen Wopfing und Piesting, versetzen Grabenmauern, führen Erdbauarbeiten im Bereich Bahnhof Ober Piesting durch und erneuern eine Drainage im Bereich Werk Wopfinger. Die Hauptarbeiten laufen zwischen 25. Mai und 10. Juni. An folgenden Eisenbahnkreuzungen führen wir Instandhaltungsarbeiten durch:

  • Kreuzungsbereich Gutensteiner Straße zu Schallhof – Gemeinde Waidmannsfeld
  • Kreuzungsbereich Josef Nitsch-Straße – Gemeinde Pernitz
  • Eisenbahnkreuzung Michaela Dorfmeister-Weg – Gemeinde Pernitz

Die Eisenbahnkreuzungen bleiben für die Dauer der Arbeiten von 30. Mai bis 5. Mai 2022 gesperrt. Wir versuchen, die Unannehmlichkeiten für Sie als Anrainer:in so gering wie möglich zu halten. Während der Arbeiten kann es trotzdem, auch nachts, zu Lärm- und Staubentwicklung kommen.

Von 25. Mai, 21:40 Uhr, bis 10. Juni ist die Gutensteiner Bahn zwischen Wöllersdorf/Piesting und Gutenstein gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr mit Autobussen wird eingerichtet. Haben Sie noch Fragen?
Wenden Sie sich bitte per E-Mail an infra.kundenservice@oebb.at. Informationen zu den Baumaßnahmen der ÖBB-Infrastruktur finden Sie auch unter infrastruktur.oebb.at.
Allgemeine Fahrplanauskünfte: oebb.at | 05-1717 | Scotty mobil

Beachten Sie auch die aktuellen Fahrplanänderungen zum Schienenersatzverkehr ab 25.5.2022

Details finden Sie unter https://www.pernitz.gv.at/bahn-bus-carsharing/

Fahrplanwechsel öffentlicher Verkehr

(von GR Ing. Manfred DWORNIKOWITSCH zert. Mobilitätsbeauftragter)

Mit 12.12.2021 treten folgende Änderungen im Fahrplan in Kraft:

Änderungen Bahn:

Folgender neuer Zug an Werktagen Montag bis Freitag wird eingeführt:

Wr. Neustadt ab um 04:14 Pernitz-Muggendorf 4:59 – Gutenstein zur Ermöglichung der Inanspruchnahme von Frühpendlern.

Infolge von Anpassung an die Fahrpläne der Südbahn fährt an Samstagen, Sonn- und Feiertagen der Zug von Wr. Neustadt nach Gutenstein mit derzeitiger Abfahrt um 00:39 neu früher um 00:35

Änderungen Bus:

Linie 330. Pernitz – Puchberg: Inbetriebnahme von 2 neuen Haltestellen in Puchberg und zwar „Puchberg Feuerwehr“ und „Puchberg Pfennigbach Bf“

Linie 332. Pernitz – Muggendorf – Thal: Neuer Kurs an Werktagen außer Samstag Ab Thal 05:09 – Pernitz Bf. 05:28. Nachmittag wird der Kurs dzt. ab um 14:32 auf 14:45 zurückverlegt wegen Zuganschluss aus Wr. Neustadt.

Linie 335 Pernitz – Berndorf – die Haltestellen „Pernitz Abzw. Waxeneck“ (am Hals) und „Pottenstein Gutensteiner Straße“ (beim Sozialzentrum) sind fertiggestellt und mit 1.11.2021 in Betrieb genommen.

Die Fahrpläne sind auf der Gemeindehomepage unter Bahn & Bus & Carsharing bzw. unter anachb.vor.at abrufbar, und als Plan der gesammelten Abfahrten hier ersichtlich:

Außerdem wurde am Bahnhof Pernitz-Muggendorf durch den VOR eine digitale Fahrgastinformation in Betrieb genommen. Auf der Anzeigentafel sind immer die nächsten Abfahrtszeiten am Umsteigeknoten inklusive Angabe der entsprechende Fahrsteige ersichtlich. Unser Bauhof-Team und die Fa. HMS waren bei der Montage behilflich.

Auch Sie können aktiv einen Beitrag zum Klimaschutz im Verkehr leisten – fahren Sie bitte öffentlich. Am Gemeindeamt Pernitz besteht überdies die Möglichkeit zur Ausleihe eines übertragbaren Tickets für den öffentlichen Verkehr der gesamten Region. Auskunft und Reservierung unter 02632-72220.

Klimaticket

In den letzten Wochen sind verschiedene Version des Klimatickets in den erfolgreichen Vertrieb gegangen. Abhängig von der persönlichen Nutzungsfrequenz und den dabei zurückgelegten Strecken wird das eine oder andere Modell für die Nutzer des öffentlichen Verkehrsangebots in ganz Österreich bzw. einer Region neben ökologischen Aspekten auch finanziell interessant sein.

Das KlimaTicket Ö kostet € 1.095 für Vollzahler. Reisende bis einschließlich 25 und ab 64 (bzw. 65 ab 1. Jänner 2022), sowie Menschen mit Behinderung zahlen € 821. Die Version als KlimaTicket Ö Familie, bei dem bis zu 4 Kinder zwischen 6 und 15 Jahre mitfahren können, schlägt mit € 1.205/ € 931 zu Buche.
Das KlimaTicket Ö gilt für ein ganzes Jahr ab einem frei wählbaren Datum und kann maximal einen Monat im Voraus gekauft werden. Alle Linien der ÖBB und der Verkehrsverbünde inklusive des Busnetzes können damit genützt werden – ausgenommen sind u.a. touristische Angebote wie z.B. die Salamanderbahn am Schneeberg.

Details finden Sie unter Startseite – KlimaTicket

Die regionalen Varianten des Verkehrsverbund Ost-Region für Wien/NÖ/Bgld bzw. Nö/Bgld decken rund 800 Buslinien, dazu 100 Bahn-, U-Bahn- und Straßenbahnlinien, über 11.000 Haltestellen ab und sind etwas günstiger. Informationen zu den VOR KlimaTickets erhalten Sie unter KlimaTicket – VOR.

Neben dem Erwerb im Internet kann das Klimaticket auch beim Personenschalter der ÖBB am Bahnhof Wr. Neustadt erworben werden.

Neues vom öffentlichen Verkehr

Mit 1. November 2021 werden auf der Buslinie 335 Pernitz-Berndorf zwei neue Haltestellen in Betrieb genommen. Die Haltestellen Pernitz Abzw. Waxeneck (am Hals) und Pottenstein Gutensteiner Str. (beim Sozialpädagogisches Betreuungszentrum) sind fertiggestellt und werden von den Linien des VOR angefahren. Auf der Linie 340 wurde die Ankunftszeit eines Busses an die Bahn in Gutenstein angepasst.

Die Fahrpläne sind auf unserer Homepage unter Bahn & Bus & Carsharing – pernitz.gv.at bzw. unter Routenplaner VOR AnachB abrufbar. Außerdem wurde am Bahnhof Pernitz-Muggendorf durch den VOR eine Digitale Fahrgastinformation in Betrieb genommen. Auf der Anzeigentafel sind immer die nächsten Abfahrtszeiten am Bahn-Bus-Umsteigeknoten inklusive Angabe der entsprechende Fahrsteige ersichtlich. Sie sollen die Orientierung erleichtern. Unser Bauhof-Team und die Fa. HMS waren bei der Montage behilflich.

Errichtung Bushaltestelle „Hals“ – Arbeiten laufen auf Hochtouren

Ausgangssituation

Im Kuppenbereich der L 138 am Hals war das Halten des Linienbusses auf Grund der Sichtweiten nicht möglich. Aus diesem Grund haben das Land NÖ und die Gemeinden Pernitz und Muggendorf die Errichtung einer neuen Bushaltestelle für das verkehrssichere Ein- und Aussteigen beschlossen.

Ausführung

Im Kuppenbereich der L 138 (Hals) wird pro Fahrtrichtung eine Haltestelle und auch eine Querungshilfe errichtet. Beidseitig der L 138 werden zur Erhöhung der Verkehrssicherheit Auftrittsflächen und Gehsteige bis zur Querungshilfe errichtet. Die Arbeiten werden mit Genehmigung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Ludwig Schleritzko von der Straßenmeisterei Gutenstein ausgeführt, haben am 16. August 2021 begonnen und werden bis Mitte Oktober abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten betragen rund € 90.000,-, wovon rund € 30.000,- vom Land NÖ und rund € 60.000,- von der Marktgemeinde Pernitz getragen werden.

Am 24. August 2021 hat Bundesrat Martin Preineder in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Baustelle für die Errichtung der Bushaltestelle „Am Hals“ besucht. Bundesrat Martin Preineder: „Es freut mich, dass mit der Errichtung der neuen Bushaltestelle „Am Hals“ künftig ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen in den Gemeindegebieten Muggendorf und Pernitz verkehrssicher gemacht werden kann.“

Fahrbahnsanierung und -verbreiterung L 138

Zeitgleich wird die Landesstraße L 138 südlich der Bushaltestelle auf einer Länge von rund 800 m saniert und ein Teilbereich davon (rd. 400 m) verbreitert. Für die Verbreiterung wird die Straße um ca. 2 m Richtung Hang verlegt. Im Zuge dieser Maßnahmen werden außerdem Drainagen, Entwässerungseinrichtungen und Querungen hergestellt.

Die Erdarbeiten und die Verbreiterung werden von der Fa. Pusiol und Lang&Menhofer ausgeführt, haben Ende Mai 2021 begonnen und werden bis Mitte Oktober 2021 abgeschlossen sein. Die Arbeiten erfolgen unter halbseitiger Sperre. von der Straßenmeisterei Gutenstein. Die Gesamtkosten von rund € 510.000,-, werden zur Gänze vom Land NÖ getragen.

Mit einem Investitionsvolumen von rund € 540.000,- erfolgt auch im Bereich Grabenweg (Gemeindegebiet Pottenstein) ein rund 1,250 km langer Ausbau der L 138. Derzeit erfolgen die Asphaltierungsarbeiten unter Totalsperre, eine entsprechende Umleitung ist eingerichtet. Die Straßenmeisterei Pottenstein, die auch die Rodungsarbeiten durchgeführt hat, ist hier mit der Bauaufsicht betraut.

Der NÖ Straßendienst ersucht die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer für ihr Verständnis während den Bauarbeiten.

Kontakt: AMT DER NÖ LANDESREGIERUNG, Gruppe Straße – ST1 Bürgerinformation
Georg Leinweber – MOB: +43 676 812 60 145 – E-Mail: georg.leinweber@noel.gv.at